Beim gestrigen Filmfestival in Fieberbrunn wurden erstmals statt Gold-, Silber- und Bronzemedaillen
VÖFA-Filmpreise für 10 versch. Kategorien vergeben. Davon konnte Jaqueline Rauter mit ihrem Film
„Nicht mein Himmel“ 2 für sich gewinnen, nämlich Regie und Dokumentation.
Für die Kategorie „Akustische Gestaltung“ war sie unter den nominierten Filmen.
Auffallend ein hoher Anteil an Jeunesse-Filmen (15 von 57), eine sehr gute
Jury mit neuer Einbindung der Autoren in die Jurydiskussion und zahlreiche Gäste.
Im Minutencup gelang Villach die Revanche an dem Völkermarkter Landessieger „Dumm gelaufen“ mit 41 zu
71 Stimmen für „So ein Pech“. In der Endabrechnung gab es für diesen Film den 3. Platz, ausgeschieden
gegen den späteren Sieger „Kutschenfahrt“ von Dieter Leitner und Team.
Mehr morgen beim Klubabend!