Großartiger Erfolg von Jaqueline Rauter beim Festival der österr. Filmautoren

Beim gestrigen Filmfestival in Fieberbrunn wurden erstmals statt Gold-, Silber- und Bronzemedaillen
VÖFA-Filmpreise für 10 versch. Kategorien vergeben. Davon konnte Jaqueline Rauter mit ihrem Film
„Nicht mein Himmel“ 2 für sich gewinnen, nämlich Regie und Dokumentation.
Für die Kategorie „Akustische Gestaltung“ war sie unter den nominierten Filmen.
Auffallend ein hoher Anteil an Jeunesse-Filmen (15 von 57), eine sehr gute
Jury mit neuer Einbindung der Autoren in die Jurydiskussion und zahlreiche Gäste.
Im Minutencup gelang Villach die Revanche an dem Völkermarkter Landessieger „Dumm gelaufen“ mit 41 zu
71 Stimmen für „So ein Pech“. In der Endabrechnung gab es für diesen Film den 3. Platz, ausgeschieden
gegen den späteren Sieger „Kutschenfahrt“ von Dieter Leitner und Team.
Mehr morgen beim Klubabend!

Wir haben gefeiert!

Am Montag, dem 25. 3. haben wir die LM 2019 in
Völkermarkt noch einmal an uns vorüberziehen
lassen. Organisation, Jury, Besuch und auch
einige sehenswerte Filme waren ein Thema.
Und natürlich ein Gläschen Sekt auf unsere
Landesmeisterin Jaqueline Rauter!

Als Gäste konnten wir Regionalleiter Richard
Wagner mit Gattin Claudia begrüßen.

Fotos: Wolfgang Hinteregger

LANDESMEISTERTITEL VERTEIDIGT!

Bei der LM in Völkermarkt konnte Jaqueline Rauter ihren
Titel aus dem Vorjahr erfolgreich
verteidigen. Sie erhielt von der Jury
für ihren Film „Nicht mein Himmel“ als einzige Autorin Gold, sowie die Sonderpreise
für Drehbuch und Kamera. Zur Landesmeisterin wurde sie einstimmig gewählt.

Aber das ist nicht alles:
Christina Rauch erreichte mit „Mama“ Silber und die Sonderpreise für die
weiblilche Darstellerin sowie akustische Gestaltung.

Unsere Legobrickfilmer Alexander Leitner und Andreas Bitzan erzielten mit
„Mord in der Manege“ ebenfalls Silber und den Sonderpreis für eine bemerkenswerte Idee.
Die YCC-Produktion „Kürbiscremesuppe“ wurde mit Silber honoriert. Alle diese vier Filme gehen zur STM nach
Fieberbrunn (29.5. bis 1.6.2019)
Unsere beiden Minutencupfilme scheiterten leider schon in der ersten Runde gegen die beiden
Völkermarkter Finalisten. Sieger wurde „Dumm gelaufen“.
Fotos: Wolfgang Hinteregger, Bericht Ernst Thurner

Siegerehrung zur Klubmeisterschaft 2019

Am Montag wurde die Crew der „Kürbiscremesuppe“ für ihren erfolgreichen Film geehrt:

Letztendlich gehen jetzt folgende Villacher Filme zur Landesmeisterschaft nach Völkermarkt:
„Kürbiscremesuppe“ von YCC
„Mord in der Manege“ und „Roll“ von A.Leitner und A.Bitzan
„Mama“ von Christina Rauch
„Cornet Rilke“ und „Glück“ von Friedrich Pichler und
„Nicht mein Himmel“ von Jaqueline Rauter.

Beim Minutencup starten: „Datenschutz“ und „So ein Pech!“

Ich hoffe am 23. und 24. März auf kräftige Unterstützung der Villacher
Filmfreunde, besonders beim Minutencup, der ein schweres Auswärtsmatch
wird!
Ernst Thurner, Webmaster

„Kürbiscremesuppe“ ist KLUBMEISTER 2019!

Unsere Jugendgruppe YCC erreichte mit ihrer Gemeinschaftsproduktion bei der
Klubmeisterschaft Gold und wurde mit ihrem Kurzkrimi mit 2:1 Stimmen zum
Klubmeister 2019 gekürt. Zusätzlich gab es noch den Sonderpreis für eine
bemerkenswerte Darstellerleistung von Wilma Fillei.
Eine weitere „Goldene“ erhielt der Legobrickfilm „Mord in der Manege“ von
Alexander Leitner und Andreas Bitzan.
Silber und den Sonderpreis für eine bem. Idee für den Film „Roll“ ging
ebenfalls an die Brickfilmer.
Herzliche Gratulation!!

Hier die Ergebnisliste im Detail:

KM2019-Ergebnis

Minutencupdreh abgeschlossen!

Heute (19.01.2019) hat das bewährte Minutenfilmteam
vom Vorjahr die Basis für eine eventuelle Titelver-
teidigung gelegt:
Es wurden vorsichtshalber gleich zwei Filme gedreht.
Einer in der Ordi von Dr. Ehrenfried, der zweite in
„Nowis Huab’n“, wo es dann zur Stärkung gebratene
Ripperln und Knoblauch mit Krautsalat gab.
Mit dabei waren auch vier „Weissensteiner“ als Dar-
steller.
Präsentation der Filme am 4. Februar beim Klubabend.

Die „KÜRBISCREMESUPPE“ hat uns sehr gut geschmeckt!

An die 200 Besucher erlebten im großen Saal des Stadtkinos Villach eine abwechslungsreiche
Präsentation unserer Jugendfilmgruppe YCC.
Altes Erfolgreiches und Neues (von den Brickfilmern) sowie als Höhepunkt des Abends die
Kürbiscremesuppe ergaben insgesamt einen sehenswerten Filmabend.
Alexander Leitner und Julia Lenart führten als Moderatoren durch den Abend. Aufschlussreich
waren die Gespräche mit den Crewmitgliedern.
Zum abschließenden Sektempfang wurden Brötchen, Kuchen und natürlich Kürbiscremesuppe
kredenzt. Unter den „Filmexperten“ aus ganz Kärnten – von Völkermarkt bis Spittal –
wurde noch intensiv diskutiert – bis zur Sperrstunde um 23 Uhr.
Ein Dankeschön gilt den zahlreichen Besuchern und der Stadt Villach, die den Abend
finanziell unterstützt.


Fotos: Bernhard Mairitsch

Neues Filmprojekt von Jaqueline Rauter

Ein bis zu 11köpfiges Filmteam war mit Regisseurin Jaqueline RAUTER an zwei Drehorten und
vier Tagen an der Arbeit. Heute 20:30 Uhr wurde abgedreht.
Szenenapplaus und alles Gute beim Schnitt!

Wieder österr. Sieg beim UNICA-Minutencup. „Der Wunderheiler“ erreicht den 3. Platz!

Der Minutencup scheint das Metier der Österreicher zu sein: Dieter Leitner und Team (Film- und Videoklub Steiermark) siegen dieses Mal in
Blansko mit ihrem Film „Dry West“. Unser „Wunderheiler“ scheitert im Semifinale eben an diesem Film und wird Dritter. Das hat es wahr-
scheinlich noch nie gegeben: Zwei Siege (Viktor Kaluza 2017) hintereinander und einmal Erster und Dritter.

Im Bild Susanne Dusek und Dieter Leitner vom Siegerteam.
Im Hauptbewerb gibt es für die Österreicher nicht viel zu holen: Eine einzige Bronzene für den Lego-Film „Lego, Feuer und Wasser“ von
Thomas Speckhofer. Jaqueline Rauter erreicht mit „D wie Dosteojewski“ immerhin ein Ehrendiplom, d.h., der Film kommt in die Endbesprechung,
scheitert aber um eine Stimme an Bronze. Die Jury ist streng – es gibt nur zweimal Gold und zweimal Silber!!

Komm zu uns

"Erfahre wer wir sind..."

Wir sind eine Gemeinschaft von Filmbegeisterten jeden Alters. Wenn du Unterstützung brauchst, oder einfach mehr aus deinem Hobby machen willst, bist du bei uns genau richtig!

Kontakt

Film- und Videoklub Villach
ZVR-Nummer 491 702 486

Obmann:
Ernst Thurner
Eduard Mörike Weg 2
9500 Villach
Österreich

Copyright 2017-2018 Fabian Geissler (Webseitendesign)
und Film- und Videoklub Villach (Inhalte) ©  All Rights Reserved