Filmfestival der Kärntner Filmautoren ist (gut) gelaufen!

Der Bewerb wurde dank unseres Teams in jeder Hinsicht
gut über die Bühne bzw. über die Leinwand gebracht,
hätte aber speziell am Schlussabend mehr Zuseher
verdient. Das Hotel SEVEN bot eine gute Location
und auch eine sehr gute Küche.
Unser Abschneiden:
Raimund POSSEGGER mit "Iseltrail": Bronze
Walter MITTERBERGER mit "Das Fest der Damascena":
Bronze

Fritz PICHLER schwebt seit einigen Tagen auf einer rosa-
roten Filmwolke:
Mit 89 Jahren das erste Mal Silber und 2x Bronze! STM-
Teilnahme!
Karrierehoch mit 89 also noch möglich! Herzliche
Gratulation!

Ein eingespieltes Paar: Regisseur Michael JANOCH-
MÜLLER, (unser neues Klubmitglied) erhält Silber und
den Sonderpreis für bemerkenswerte Regie mit Dar-
stellerin Ria JANOCH-MÜLLER, SP für bem. Darstellerin
für den Film "Der Mondstein".
Erster Filmwettbewerb und schon STM-Teilnahme!
Gratulation und alles Gute für Fieberbrunn!

Landesmeister wurde Franz WIESER (Spittal) mit einer
Künstlerdokumentation aus dem Bereich Bildgestaltung
mit KI:
"Was wäre wenn, ..." (die Evolution anders verlaufen
wäre?)

Festival der Kärntner Filmautoren

Der Film- und Videoklub Villach ist Ausrichter
des diesjährigen Filmfestivals in Kärnten. Mit dabei
sind die Autoren aus der Region 6 (Tirol, Vorarlberg,
Südtirol). Mit 12 Filmen aus Kärnten und 14 Filmen
aus der Region 6 haben wir ein volles Programm mit
fünf einstündigen Filmblöcken.
Wir starten pünktlich am Freitag, 23. 2. um 13 Uhr.
Nachtruhe voraussichtlich erst um ca. 23 Uhr nach
vier Filmblöcken, die unsere Jury ordentlich beschäftigen
werden. Erfreulich, dass auch von unserem Klub sechs
Filme am Start sind.
Am Samstag um 9 Uhr startet der letzte Filmblock. An-
schließend wird es spannend: Da verkünden die Juroren
ihre Filmbewertungen.
Siegerehrung, Vorführung einiger Filme, Grußworte und
zur Auflockerung noch vier Minutencupfilme gibt es ab
17 Uhr bei der Schlussveranstaltung.
Das alles im Hotel SEVEN, Kleinsattelstraße 2, 9500 Villach
Gäste sind herzlich willkommen. Wir haben Platz für 100
Besucher!

Ernst Thurner, Obmann

"Rettl sich wer kann" geht auf Tournee!

Am Freitag, dem 12. Jänner 2024, wurde die Feature-Doku "RETTL SICH WER KANN"
von Jaqueline RAUTER und Jo CAAZEE erstmals in Wien gezeigt. Bei bester Kulinarik,
feinen Drinks und vollem Haus wurde die einstündige Doku im Rahmen eines "Kärntner
Abends" von allen Anwesenden in der Prater Alm gefeiert. Schon bei der Kärnten-Pre-
miere am 18. November im Stadtkino Villach gab es aufgrund der großen Nachfrage
zwei Vorstellungen im großen Saal.
Der Film geht 2024 auf Österreich-Tour: Gerade wurde er auch in Graz im Schubert-
Kino gezeigt (21.01).
Die Filmstimme gibt Schauspieler Cornelius OBONYA, den Text dafür hat Jaqueline
RAUTER geschrieben. Gemeinsam mit Jo CAAZEE übernahm sie auch die Regie.
Termine für weitere Vorstellungen sind auf der Website von www.rettl.com zu finden.

Foto: Rettl-Doku   V.li.: Thomas Rettl, Cornelius Obonya, Nathaly Rettl

ARMENIA in HOLLYWOOD!

Unser Klubmitglied Jaqueline Rauter konnte mit ihrem
Film "Armenia" nicht nur ihren 3. Landesmeistertitel
in Folge ergattern, sondern feiert auch internationale
Erfolge.
So wurde der Film kürzlich beim US-Filmfestival "Holly-
wood-Gold Awards", das seinen Sitz in Los Angeles hat,
im Oktober mit dem Titel "Best Drama" ausgezeichnet.
Das Festival ist ein monatliches Online-Festival, bei
dem eine kleine Selektion auch vor Ort in den Hudson
Theaters gezeigt wird. Armenia wurde u. a. auch für
Festivals in Liverpool, London und Barcelona nominiert.
Wir wünschen Jaqueline Rauter weiterhin viel Erfolg
mit "Armenia"! Filmseite: www.armenia-film.at

Foto: Jaqueline Rauter, Copyright Edwin Wiegele

Wieder ein Minutencup-Erfolg!

Mit unserem diesjährigen Minutencupfilm
"Wehe dem, der lügt!" sind wir zwar "nur"
Vizestaatsmeister geworden, haben aber
die Nominierung für die UNICA 2024 in
Polen erhalten. Immerhin!

Karl Tscharnuter und Ernst Thurner waren die Vertreter des fvk-Minutencupteams beim Fototermin. (Foto: W. Hinteregger)

VÖFA-Filmpreis für "Armenia"

Bei der STM in Eisenstadt erreichte Jaqueline RAUTER
mit "Armenia" neben einer Silbermedaille auch noch
einen der begehrten VÖFA-Filmpreise, nämlich den für
eine bemerkenswerte Bildgestaltung.
Für bemerkenswerte Regie und bemerkenswerte Dar-
stellerin war Armenia auf der Liste der Nominierten.
Die Jury vergab 5mal Gold, 18mal Silber, 18mal Bronze
und 9mal Diplom bei 50 bewerteten Filmen.

Jaqueline Rauters 3. Streich: Landesmeisterin 2023

Jaquelines Film "ARMENIA" wurde von der Jury bei der LM in Kufstein 5mal mit Gold bewertet!
Dazu kommt noch der VÖFA-Sonderpreis "für eine filmische Geschichte" und der einstimmige Titel
"Landesmeisterin 2023", nach 2018 und 2019 der dritte Titel!
Ein weiterer Grund zum Feiern war aber auch ihre Promotion zur Doktorin der Philosophie.
Wir gratulieren herzlich!!
Walter MITTERBERGER erreichte mit seiner Steinhaus-Dokumentation "Das Ungetüm" eine Bronze-
medaille (2x2, 3x3).
Raimund POSSEGGER wurde für seinen Einsatz im Klubgeschehen mit dem Silbernen VÖFA-
Ehrenzeichen ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte bei der LM in Kufstein im Rahmen der Sieger-
ehrung.

Da hatten wir beim Klubabend am 24.04. etliche Gründe zum Anstoßen.

 

Jaqueline Rauter, frischgebackene Landesmeisterin 2023 (Foto: W. Hinteregger)
Walter Mitterberger, Bronze (Foto: W. Hinteregger)
Raimund Possegger, VÖFA-Ehrenzeichen in Silber (Foto: W. Hinteregger)

Wir sind MINUTENCUP-WELTMEISTER!!

Eine erfreuliche, sensationelle Nachricht:

Bei der UNICA in Locarno (CH) fand heute, 24. 08., der "World Minute Movie Cup" statt.

Unser Beitrag "Mit Gottes Hilfe" (Staatsmeister 2020) hat gewonnen!

Gratulation an das Minutencupteam und an die Darsteller!

Das Minutencupteam bei der Arbeit

60 JAHRE FILM- und VIDEOKLUB VILLACH

Liebe Filmfreunde!
Mit einer Verspätung von einem Jahr ist es nun doch
möglich, unser 60er-Jubiläum auf die gewohnte
traditionelle Weise zu feiern. Wir haben uns ja schon
im Pandemiebetrieb mit dem Thema befasst:
Es gab einen Abend mit den erfolgreichen Filmen der
Klubmeisterschaften der letzten 10 Jahre, wir haben auf
die Filme für unsere zahlreichen Projektpartner im
Vereins-, Schul- und Gemeindewesen zurückgeblickt.
Und wir haben einen Nostalgieabend (dank Rudi
Demuth) genossen und uns die Dokus von einstigen
Klubausflügen angesehen.

Das filmische Leben geht aber weiter und unser Blick
kann nur kurzzeitig auf die Vergangenheit gerichtet sein,
sozusagen als Stärkung, Energiezufuhr, Vorbild für das,
was wir in der Zukunft bewältigen sollen, wozu uns das
Klubleben immer wieder aufs Neue herausfordert.

Daher lade ich alle Klubmitglieder mit Freunden und
Bekannten und weitere filminteressierte Villacher
herzlichst ein, diesen sicherlich sehenswerten Abend
gemeinsam zu genießen. Es wird ein gemütlicher
Abend mit Brötchen, Getränken und Kuchen, mit
erfolgreichen Filmen ohne Jurystress, aber auch mit
etlichen Interviews und Kurzansprachen.

Eintritt frei, freiwillige Spenden erlaubt.

Volkshaus Landskron, Samstag, 14. Mai, 18 Uhr
Vorbereitungsarbeiten ab 9 Uhr, Helfer willkommen!

Ernst Thurner, Obmann

Klubabende wieder im Volkshaus Landskron!

Wir sind wieder zu Hause, im Klublokal! Ab 7. März 2022 gehts wieder im Volkshaus Landskron
mit den Klubabenden weiter.

Achtung: 11. 4. (Palmmontag) und 18. 4. (Ostermontag) hat der Klub Osterpause!

Nicht vergessen: Landesmeisterschaft in Klagenfurt am 11. und 12. März. Nähere Infos folgen!

Komm zu uns

"Erfahre wer wir sind..."

Wir sind eine Gemeinschaft von Filmbegeisterten jeden Alters. Wenn du Unterstützung brauchst, oder einfach mehr aus deinem Hobby machen willst, bist du bei uns genau richtig!

Kontakt

Film- und Videoklub Villach
ZVR-Nummer 491 702 486

Obmann:
Ernst Thurner
Eduard Mörike Weg 2
9500 Villach
Österreich

Copyright 2017-2018 Fabian Geissler (Webseitendesign)
und Film- und Videoklub Villach (Inhalte) ©  All Rights Reserved