Unser Klubmitglied Christina Rauch auf www.echtzeit-tv.at

Echtzeit-TV berichtet über Christina Rauch (17), Schülerin der CHS Villach und Mitglied im Film- und Videoklub Villach und von den Dreharbeiten auf der Klosterruine in Arnoldstein.
Schaut gleich mal rein unter:
http://kaernten.echtzeit-tv.at/?vid=618#ply

www.echtzeit-tv.at

Echtzeit-TV war bei den Dreharbeiten der jungen Drehbuchautorin, Kamerafrau und Regisseurin live dabei.

Christina Rauch (17) ist Schülerin des Ausbildungszweiges Kunst im Centrum Humanberuflicher Schulen (kurz CHS) in Villach. Sie widmet bereits seit Jahren einen großen Teil der Freizeit ihrer großen Leidenschaft, der Kunst in allen Facetten.
In der CHS Villach (http://www.chs-villach.at) befassen sich die Schülerinnen des Zweiges Kunst jedes Jahr intensiv mit einer Thematik. Nachdem bereits zahlreiche Skulpturen und Gemälde die Wohnung und das Büro ihres Vaters in Villach schmücken, steht am Lehrplan der 3. Klasse die multimediale Gestaltung und damit der Film.

Christina hat ihre Leidenschaft zum Film bereits früh entdeckt, wurde sie ihr doch quasi bereits in die Wiege gelegt. Vater Andreas ist seit seinem 14. Lebensjahr leidenschaftlicher Filmautor und auch im Verband Österreichischer Film-Autoren ehrenamtlich aktiv (http://www.filmautoren.at). Gemeinsam mit ihrem Vater, ihrer Mutter und dem großem Bruder ist Christina daher auch Mitglied im Film- und Videoklub Villach (https://www.fvk.at).

Christinas Berufswunsch kommt somit wohl nicht von ungefähr. Sie will sich als Moderatorin einen Namen machen und dabei auch ihrer Schauspielleidenschaft nachkommen. Christina stand bereits mit 3 Jahren erstmals für einen lustigen Kurzspielfilm ihres Vaters vor der Kamera.

Frohe Weihnachten und Prosit Neujahr!

Der Vorstand des Film- und Videoklubs Villach wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr! Mögen alle eure Wünsche in Erfüllung gehen.

Wir wünschen euch aber vor allem innere Ruhe und Zufriedenheit, denn dann stellt sich der Erfolg von Selbst ein. GUT LICHT für das neue Filmerjahr, viele kreative Ideen, Ausdauer und Zeit, sie auch umzusetzen.

Der Vorstand des Film- und Videoklubs Villach

Klubmitglied Andreas Rauch im ORF Kärnten

In Co-Produktion arbeitet unser Klubmitglied und Obmann-Stv. Andreas Rauch derzeit als Drehbuchautor und Regisseur, gemeinsam mit dem befreundeten Filmclub Völkermarkt und der Golden Diana Film am Spielfilm „TANZ MIT MIR„. Nach Abschluss der Dreharbeiten wurde am Freitag, den 6.7.2012 direkt am Ufer des Klopeinersees gefeiert.

Der ORF Kärnten war mit Gundi Petschnig dabei und brachte am Sonntag, den 8.7.2012 gleich einen mehr als 90 Sekunden langen Bericht in Kärnten Heute.

Schaut doch gleich mal auf YouTube rein:

Gleich vormerken: Premiere ist am 19. August 2012 um 20:00 Uhr im Kulturzentrum K3 in St. Kanzian am Klopeinersee.

Wir sind Landesmeister!

Die Landesmeisterschaft 2012 des nichtkommerziellen Films ist Geschichte.

Mit dem Künstlerportrait „Von der Idylle zur Abstraktion“ können unsere Klubmitglieder Ernst Thurner und Helmut Tschabuschnig auf Anhieb überzeugen. Einheitlich vergab die Jury für die eindrucksvolle Dokumentation GOLD und wählte den Film damit auch zum Landesmeister 2012. Wir gratulieren den beiden begeisterten Villacher Filmemachern zur Ihrem großen Erfolg.

Gezählte rd. 180 Zuschauer erlebten einen feierliche Festveranstaltung im Volkshaus Landskron und verbrachten noch gesellige Stunden unter Filmfreunden.

Die komplette Ergebnisliste finden sie hier:
LM2012_Ergebnisliste_inkl_SP

Fotos folgen!

Kärntner des Jahres aus unserem Klub

Die Kleine Zeitung kürt jedes Jahr „Helden des Alltags“ zum Kärntner des Jahres.

2011 wird diese Ehre den Filmemachern Joachim Krenn (Mitglied unseres Klubs) und Gerhard Fillei zu Teil. In der Ausgabe vom 25.12.2011 werden die Filmemacher für ihre unglaubliche Ausdauer um die Realisierung ihres Thrillers „NEW YORK : NOVEMBER“ (wir haben ausführlich berichtet) mit dem Titel „Kärntner des Jahres“ bedacht.

Eine große Ehre, wir gratulieren den Filmemachern und wünschen ihnen viel Erfolg!

Gerhard Fillei und Joachim Krenn

Unsere „Marathon-Filmer“ in der Kleinen Zeitung

Ab 30.11.2011 läuft der Spielfilm „NEW YORK : NOVEMBER“ von Joachim Krenn (Mitglied unseres Klubs) und seines Co-Autors Gerhard Fillei in den österreichischen Kinos an. Wir haben darüber schon berichtet.

Am 28.11.2011 bringt ORF 2 in der Sendung Kulturmontag einen Bericht über die Filmemacher. Infos dazu unter orf.at

In der Kleinen Zeitung, Ausgabe vom 27.11.2011 erschien ein toller Artikel zur abenteuerlichen Entstehungsgeschichte des Films.

Joachim Krenn und Gerhard Fillei

Ein Tipp zum Ausdrucken des Berichts: Das Bild mit rechter Maustaste und „Speichern unter“ auf eure Festplatte speichern. Dann mit der Windows-Fotoanzeige (oder einer anderen Vorschauanzeige) aufrufen und Ausdrucken mit der Einstellung „Bild an Rahmen anpassen“. Bei Problemen bitte ein kurzes Mail an den Webmaster und wir senden euch den Bericht gerne per Mail.

Zahlreiche Infos zu diesem beeindruckenden Neo-Noir Thrillerdrama findet ihr auf der Website zum Film unter http://www.newyorknovember.com unter „Presse“ und auf der  Facebook-Fanseite unter http://www.facebook.com/nynovember. Dort gibt es täglich neue Infos und Videoclips.  Alle Videoclips und Trailer zu NEW YORK : NOVEMBER könnt ihr auch ohne Facebook-Anmeldung direkt am Videoportal Vimeo ansehen unter http://vimeo.com/channels/nyn.

Also informieren und ab ins Kino. Der Film ist es wirklich wert, auch wenn ihr vielleicht schon lange nicht mehr im Kino ward.

„NEW YORK : NOVEMBER ist ein Film über die Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben“ sagen Joachim Krenn und Gerhard Fillei im oben angeführten Zeitungsbericht. Ein Leben wie es uns die beiden „Independent-Filmemacher“ selbst vorführen.

Viel Spaß im Kino!

Liebe Grüße, Euer Andreas Rauch

„New York : November“ endlich auch in Österreich

Endlich ist es soweit.

http://www.facebook.com/nynovember

http://www.facebook.com/nynovember

Der, von der Kritik bereits hochgelobte Spielfilm „New York : November“ unseres Klubmitgliedes Joachim Krenn und seines Co-Autors Gerhard Fillei feiert seine Europapremiere und kommt endlich (in der deutschen Synchronfassung) auch in die heimischen Kinos.

Es erwartet euch ein visuell betörender Film-Noir in malerischen SW-Bildern. Dynamisch und mit viel Feingefühl montiert (Diagonalepreis 2010 für den besten Schnitt!), versteht es der Film, sowohl spannend zu unterhalten, als auch lange noch in seinen Bann zu ziehen. Erstklassige junge Schauspieler können in dieser Mischung aus Thriller und Drama, dank der einfühlsamen Regie von Gerhard Fillei und Joachim Krenn, ihr ganzes Können unter Beweis stellen.

Seht euch doch gleich mal den Trailer an unter http://vimeo.com/channels/nyn und holt euch aktuelle Infos zum Kinostart in Österreich auf der offiziellen Facebook-Fanseite unter http://www.facebook.com/nynovember

Ich durfte den Film bei der Diagonale 2010 in Graz in der englischen Originalfassung sehen und war begeistert. Mindestens ebenso spannend wie der Film ist seine Entstehungsgeschichte. Mehr dazu findet ihr nun laufend auf der Facebook-Fanseite von „New York : November“.

Lasst euch diesen Film nicht entgehen!
LG, Andreas

Doppelgold für Ernst Thurner bei Walser Filmtagen

Am 23.10.2011 gingen die 2. Walser Filmtage, ein internationales Filmfestival in Wals-Siezenheim zu Ende. Unser Obmann Ernst Thurner erzielt mit seinen Dokumentationen „Die Zeit und die Unendlichkeit“ und mit „Leidenschaft Passion“ gleich zwei mal GOLD. Ein toller Erfolg für Ernst Thurner und für unseren Klub.

Herzliche Gratulation unserem doppelt vergoldeten Obmann!

Erfolg für Herbert Hohensasser

Mit „Die Enttäuschung“ erlebt Herbert Hohensasser alles andere als eine Enttäuschung. Der Film erreicht den 2. Platz beim Minutencupwettbewerb des 23. Internationalen Filmfestivals der Goldenen Diana am Klopeiner See. Mitglieder und Vorstand des Film- und Videoklubs Villach gratulieren ihrem erfolgreich versilberten Klubmitglied.

Herbert Hohensasser wird noch eine weitere Ehre zuteil. Er darf im Rahmen der „Videowelten“ auf Bayern Alpha am Donnerstag, den 6. Oktober 2011 um 21:00 Uhr auch seinen Minutencupbetrag „Der Exhibitionist“ im öffentlichen Fernsehen präsentieren.

Vzbgm. Richard Pfeiler übergibt das Stadtwappen an Obmann Ernst Thurner

Stadt Villach verleiht uns das Stadtwappen

Bei der Festveranstaltung anlässlich unserer 50 Jahr Feier am 18. Juni 2011 überreicht Richard Pfeiler (1. Vizebürgermeister der Stadt Villach) unserem Klub die Berechtigung zur Führung des Villacher Stadtwappens. Obmann Ernst Thurner nimmt diese besondere Auszeichnung mit großer Freude entgegen. Richard Pfeiler betont in seiner kurzen Laudatio besonders die hohe kulturpolitische Bedeutung unseres Vereines für die Stadt Villach. Der Film- und Videoklub Villach ist eine wichtige Institution in Sachen Film, weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Mit der Berechtigung zur Führung des Villacher Stadtwappens würdigt die Stadt Villach unsere filmische Arbeit, unser Engagement und den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz unserer Mitglieder. Der Film- und Videoklub Villach ist nicht umsonst der drittgrößte Filmklub in Österreich.

Vielen Dank an Bürgermeister Helmut Manzenreiter und den Gemeinderat der Stadt Villach!

Verleihung des Villacher Stadtwappens

Der FVK Villach erhält die Berechtigung zur Führung des Stadtwappens

 

Komm zu uns

"Erfahre wer wir sind..."

Wir sind eine Gemeinschaft von Filmbegeisterten jeden Alters. Wenn du Unterstützung brauchst, oder einfach mehr aus deinem Hobby machen willst, bist du bei uns genau richtig!

Kontakt

Film- und Videoklub Villach
ZVR-Nummer 491 702 486

Obmann:
Ernst Thurner
Eduard Mörike Weg 2
9500 Villach
Österreich

Copyright 2017-2018 Fabian Geissler (Webseitendesign)
und Film- und Videoklub Villach (Inhalte) ©  All Rights Reserved